WEIDACHER MALFRAUEN



Aus einem im Januar 1998 gestarteten Projekt unter der Leitung von Prof. Albert Cüppers gründete sich schon bald darauf die Künstlergruppe der WEIDACHER MALFRAUEN. Der Name entwickelte sich aus dem Ort des regelmäßigen gemeinsamen Schaffens - Weidach - einem kleinen Ortsteil der Gemeinde Blaustein auf der Albhochfläche.

Das Engagement der 9 Malerinnen zielt dahin, sich unter fachkundiger Anleitung beharrlich mit unterschiedlichsten malerischen Themenstellungen und Sujets auseinandersetzen und dabei zu je eigenen, individuellen Lösungen zu kommen.

In regelmäßigen Abständen präsentieren die WEIDACHER MALFRAUEN ihre Bilder in Ausstellungen der Öffentlichkeit und führen damit auch den Nachweis, in das kulturelle regionale Umfeld hineinwirken zu wollen.